Frühling


Einleitung

Liebe Eltern,

die Veränderungen in der Natur machen den Frühling zu einem wunderbaren Thema, die Welt zu verstehen, zu entdecken und zu begreifen.

Es wird gesät, gepflanzt und gegossen. Tiere erwachen aus ihrem Winterschlaf und Jungtiere werden geboren.

Die Kinder begreifen mit all ihren Sinnen die erwachende Natur. Zusätzlich wir dem Vergleich verschiedener Jahreszeiten Beachtung geschenkt, um die Unterschiede in der Natur im Laufe des Jahres deutlich zu machen.

Das Modul Frühling beinhaltet den Schwerpunkt in dem Entwicklungsbereich „Orientierung in der Zeit“.

Kinder erleben mit der Reihenfolge der Pyramide-Projektthemen auch den Rhythmus der Jahreszeiten. Sie fühlen und spüren wie sich die Natur und das Wetter verändern. Der Frühling ist die Jahreszeit, in der die Natur neues Leben hervorbringt. Wir wollen den Kindern diese Naturvorgänge zeigen, sie diese in kleinen Experimenten bewusst erleben lassen, z.B. mit dem Aussähen von Samen schnellwachsender Pflanzen (Gras, Kresse…), mit der Beobachtung von Zwiebelpflanzen, mit der Beobachtung der Tierwelt im Park, auf dem Ziegenhof usw.

Zur Erweiterung des Wortschatzes ihres Kindes gibt es wieder unser Netzwerk der Begriffe an der Pinnwand und bei den pädagogischen Fachkräften (auch mit Übersetzung)!

Frühling_Pflanze

Elternaktivitäten
Sie können im Alltag auf verschiedene Arten mit Ihrem Kind auf das Thema eingehen:

  • Bei gemeinsamen Spaziergängen halten Sie Ausschau nach Knospen, Zweigen; Frühlingsblumen und Tieren
  • Besuchen Sie die Jungtiere im Zoo, beim Bauern oder im Britzer Garten
  • Betrachten Sie mit Ihrem Kind Bilderbücher zum Thema

Frühling_Frosch

Reim

Frösche wohnen in dem Teich,

erst sind sie klein, man nennt sie Laich.

Wie Eier mit Pünktchen seh´n sie aus,

schon bald kommen Schwanz und Kopf heraus.

Eine Kaulquappe ist´s, doch was kommt dann?

Schon bald sind auch vier Beine dran.

Nun ist´s ein Frosch, ganz grün und weich.

Und lustig springt er in den Teich.

Tief im Wald ist er geboren.

Hat zwei lange, braune Ohren.

Lauscht und hoppelt flink durchs Gras.

Ja, das ist der kleine ….!

Hinterlassen Sie uns ein Kommentar